GEW-Pensionäre erkunden historische Fürstenstadt Hadamar

Rund dreißig Seniorinnen und Senioren der GEW-Kreisverbände Limburg und Oberlahn erkundeten Sehenswertes in Hadamar.

Die Seniorinnen und Senioren der GEW-Kreisverbände Limburg und Oberlahn haben sich auf Einladung ihrer Pensionärsvertreter Maxi Ritter und Jürgen Weil zu einer Stadtführung in Hadamar getroffen.

Unter dem Motto „Warum denn in die Ferne schweifen...“ trafen sich die GEW-Senioren diesmal in der Heimatregion und erkundeten zunächst das dortige Stadtmuseum. Hier gab Stadtführer Heinz Valentin kompetent Informationen zu dem deutschlandweit bekannten Jugendstil-Wandfries von Karl-Wilhelm Diefenbach. Ein Besuch des Glasmuseums und der Liebfrauenkirche, ein spätgotisches / barockes Kleinod der ehemaligen Fürstenstadt, rundeten den ersten Teil des Programms ab.

Nach einer Kaffeepause am Rathausplatz wanderte die Gruppe zum Rosengarten auf dem Herzenberg. Die Blütenpracht in der liebevoll gepflegten Anlage war das i-Tüpfelchen eines gelungenen Nachmittags.